Nominiert für den Innovationspreis der Equitana 2017

 

Foto: Christiane Slawik, www.slawik.com
Foto: Christiane Slawik, www.slawik.com

Kerstin Brein

Kerstin Brein wurde 1983 in Linz geboren. Bereits siebenjährig begann sie zu reiten. Zwei Jahre später bekam Kerstin von ihren pferdebegeisterten Eltern ein süßes Shetland-Pony namens „Domino“. Ihm brachte sie viele Zirkuslektionen wie Sitzen, Liegen, Steigen, Verbeugen und Spanischen Schritt bei.

Ende 2005 verirrte sich ein süßes schwarzes Pony namens „Chico“ zu Kerstin. Sie vertieften vorerst das gegenseitige Vertrauen, bevor der Gedanke reifte, auch einmal vor Publikum zu zeigen, was die beiden können und damit begann das Training für die nunmehr einmaligen Shows.

Im Sommer 2006 gab es eine tolle Überraschung von ihrem damaligen Lebensgefährten Lorenzo: Er brachte Kerstin ein Schimmel-Pony aus Frankreich mit, welches er „Pablo“ nannte und „Pablo“ wurde bald der beste Freund von „Chico“ werden.

2007 trat Kerstin das erste Mal in Avignon (Südfrankreich) auf, es folgten zahlreiche Shows in Frankreich, Deutschland oder Holland.

Es kamen noch zwei weitere Ponys dazu und so konnte im Sommer 2010 erstmals die große 5-Pony-Show präsentiert werden. 

Mittlerweile ist Kerstin auf vielen internationalen Pferdeshows zu sehen und erfreut mit ihren Ponys das Herz von Groß und Klein. 

Sie gibt Kurse von Deutschland bis in die USA, wo sie in Wyoming auch mit freilebenden Mustangs arbeitet.

Auch mit ihrem neuen großartigen Showbild „Passion of Freedom“, mit zwei Reitern und sechs freien Pferden, versetzt sie das Publikum ins Staunen.

 

www.kerstin-brein.com